Villa Cetinale - der Garten

Villa Chigi Cetinale

Villa Chigi Cetinale

Villa Cetinale in English

Villa Cetinale in italiano


Schon die Lage der Villa würde wohl jeden Immobilienmakler zum Schwärmen bringen. Die Aussicht reicht weit über die Feder bis nach Sena. Rückwertig zum Gebäude erhebt sich ein bewaldeter Hügel. Nicht von ungefähr war das Anwesen in Besitz der ersten Bankerfamilie vor Ort, den Chigis.

Cetinale pond Villa Cetinale near Siena

Der Architekt Fontana erweiterte das Farmhaus im 17.Jahrhundert zu einer zweiflügeligen Villa, deren Hauptachse den gesamten Park erschließt. Die Achse führt über eine Zypressenallee und Obstpflanzungen durch den Wald den Hügel hinauf zu einer Ermitage.

Villa Chigi Cetinale

In dieser Einsiedelei verbrachte einer der späteren Bewohner, Cardinal Flavio seine Tage um die Sünden seiner Jugend zu büßen, hatte er doch einen Rivalen ermordet. Aus seiner Zeit stammen auch die Anlage verschiedener kleiner Kapellen in dem „Heiligen Holz“ um die Ermitage. Geistiger Hintergrund dieser Anlage ist der frühchristliche Mythos der Wüstenväter von Theben.

Erfreulichere Stunden haben wohl Lord Lambton und Mrs. Ward zu Beginn des letzten Jahrhunderts in Centinale verbracht. Die beiden Engländer legten erst die „typisch italienischen“ Buchsbaumbeete um die Villa an und belebten Sie mit zahlreichen Blumen. Auch die Frühjahrsbepflanzung mit Zwiebeln stammt aus der englischen Gärtnerhand. Die Citrusbäume in den Kübeln stammen jedoch aus alter Zeit.

Toskanische Gärten

Gardens of Tuscany © ammonet InfoTech 2005 - 2017. All rights reserved.